FireFriend DF-6501 Tischkamin Test

FireFriend DF-6501 Tischkamin Test

Bewertung

3.5 von 5
Optik
2.5 von 5
Verarbeitung
3.5 von 5
Austattung
3 von 5
Sicherheit

Gesamtwertung

3.1
3.1 von 5

Zusammenfassung

  • Zusammenfassung

    Das man bei einem sehr günstigen Tischkamin Abstriche machen muss, sollte bewusst sein. Allerdings besitzt der FireFriend Df-6501 einige gravierende Schwächen bei seiner Verarbeitung: Teilweise abgeschabte Stellen oder fehlende Schrauben.

    Einzig seine Optik und sein Flammenbild sind in Ordnung.

    Dennoch: Für den geringen Preis kann der DF-6501 ein Hingucker für kleine Räume sein.

Einer der kleinsten und kompaktesten Tischkamine ist der FireFriend DF-6501. Durch seine Bauweise ist er für jede Zimmergröße geeignet und könnte so eine günstige Dekorationsalternative zu anderen Modellen sein. Ob und welche Abstriche man allerdings bei seinem geringen Preis machen muss erfahren Sie in unserem Test zum FireFriend DF-6501.firefriend-df-6501-test

Die Optik des FireFriend DF-6501 ist trotzt der kleinen Größe an klassisches Tischkamin Design angelehnt (länglich). Dennoch verfügt er über einen eher geschwungenes und abgerundetes Design. Durch seine Glasscheiben verspricht er einen guten Blick auf die Flammen.

Videotest FireFriend DF-6501

Lieferumfang und erster Eindruck

Viel kann an so einem kleinen Tischkamin nicht dran sein. Deshalb ist es wenig überraschend, dass das Gewicht des Kartons nicht groß ist. Um die 4 kg lassen sich leicht anheben und transportieren. Im Lieferumfang sind enthalten: Der aus einem Stück bestehende Korpus, eine Edelstahlbrennkammer, zwei Glasscheiben, eine Löschhilfe und eine Platte, die als Standfuß dienen soll. Ein klassischer Ethanol Tischkamin also.

Richtig, sie sollte als Standfuß dienen, der fest mit dem Korpus verschraubt wird. Allerdings sind diese Schrauben nicht im Lieferumfang enthalten. Ob man auf die feste Verschraubung angewiesen ist muss jeder selber entscheiden, wir finden allerdings, dass die Schrauben unbedingt dazu gehören.

FireFriend DF-6501 Standfuss

Standfuß: Gegen Kratzer auf Oberflächen. Leider sind keine Schrauben im Lieferumfang enthalten

Positiv fällt die Edelstahlbrennkammer auf, die schon fest im DF-6501 eingebaut ist. Auf einen Verschlussmechanismus der Brennkammer muss man allerdings verzichten. Dafür gibt es eine Löschhilfe.

Edelstahlbrennkammer Firefriend df 6501

Einfach eingelegt: Die Brennkammer aus Edelstahl

Negativ fallen schon beim ersten Blick auf den FireFriend DF-6501 Kratzer und Abschabungen in den Führungsschienen der Glasscheiben auf. Hier ist die Lackierung schon abgeplatzt.

Verarbeitung zeigt beim Kratzer df 6501

Wenig erfreulich: Kratzer bereits im Auslieferungszustand

abschabungen in fuehrungsschienen der glasscheiben beim df-6501

Auch die Führungsschienen für die Glasscheiben zeigen schon Abschabungen im Auslieferungszustand

Technische Daten FireFriend DF 6501

Maße (L x H x T)29,5 x 29,5 x 28,5 cm
Gewicht4,3 kg
Max. Brenndauer (volle Brennkammer)ca. 2 Std.
Löschhilfeja
Einzelteile5 Stück

Montage und Verarbeitung: Erfahrungen mit dem DF-6501

Wie erwartet gestaltet sich dann auch die Montage des Tischkamins sehr unkompliziert. Einfach die Brennkammer in den Korpus einlegen. Die Glasscheiben werden einfach in die dafür vorgesehenen Schienen eingeschoben. Das ist im Grunde schon alles, was man zur Montage beitragen muss. Der Standfuß kann aus Mangel an Schrauben nur untergelegt werden. Das ist Schade und raubt dem FireFriend ein gewisses Maß an Standsicherheit. Die gesamte Montage inklusive Auspacken sollte nicht mehr als 2 Minuten in Anspruch nehmen.

Insgesamt macht die Konstruktion einen mäßigen Eindruck in Sachen Verarbeitung. Die Scheiben wackeln aufgrund von zu großem Spiel, machen aber nicht den Eindruck als könnten sie aus ihrer Verankerung in den Schienen fallen.

sicherheitsglas df-6501

Etwas zu viel Spiel haben die Glasscheiben des DF 6501

Der Korpus an sich besteht aus einem einzigen sehr dünnwandigem Stück Metall, dass in seine Form gebogen wurde. D.h. hier wurden keine Einzelteile miteinander verbunden. An sich ist das auch nicht negativ zu bewerten, allerdings ist das Material so dünn, dass es sehr weich ist. Es lässt sich sehr leicht verbiegen und strahlt keinen hochwertigen Eindruck aus. Zusammen mit den weiter oben schon angesprochenen Abschabungen ein enttäuschendes Bild.

Dünner Korpus des df6501

Dünnwandiger Korpus

Die Brennkammer besteht aus Edelstahl, ohne Mechanismus (Klappe) zum Löschen des Feuers. Zumindest die Ausführung in Edelstahl ist Standard bei einem Tischkamin. Gute Modelle liefern aber einen fest verbauten Verschlussmechanismus.

Insgesamt ein eher enttäuschendes Ergebnis in puncto Verarbeitungsqualität. Natürlich kann man für ca. 45€ (Zeitpunkt des Tests) kein Highend Modell erwarten. Allerdings zeigt sich hier, woran bei einem so geringen Preis gespart wird. Und das geht auch zu Lasten der Optik, von Sicherheitsmerkmalen gar nicht geschrieben.

Praxistest FireFriend DF-6501

Die Kompaktheit des Kamins verleiht ihm eine unglaubliche Standortflexibilität. Das bedeutet er kann auch in sehr kleinen Räumen als Dekorationsobjekt eingesetzt. Er wirkt nicht wuchtig oder einnehmend und ist vielmehr eine dekorative Ergänzung.

Nachdem man die Flammen entzündet hat dauert es ein bisschen, bis sie mit voller Kraft brennen. Das Flammenbild ist ausreichend, auch wenn man keine große Leuchtkraft erwarten sollte. Als Ersatz für eine Leselampe ist er definitiv nicht geeignet. In größeren Räumen hat er dann allerdings das Problem, dass er wenig auffällt und dadurch wenig Atmosphäre schaffen kann.

Die Hitzeentwicklung des DF-6501 ist gering. Hält man eine Hand an den Korpus oder die Glasscheiben merkt man eine leichte Wärme. Verbrennen kann man sich allerdings nur schwer. Auch wird der aus Metall bestehende Korpus nicht heiß. Die kleine Flamme reicht dafür nicht aus und sorgt so für einen sicheren Betrieb.

Durch die mitgelieferte Löschhilfe lässt sich der FireFriend DF-6501 schnell und zuverlässig ablöschen. Die sehr reduzierte Ausführung dieses Zubehörs reicht also vollkommen aus.


Fazit zum Test des FireFriend DF-6501

firefriend df-6501

Das Fazit zum FireFriend DF-6501 fällt gemischt aus. Für seine Größe macht er auf alle Fälle genau das was man erwarten kann. Eine kleine Flamme, ohne große Hitzeentwicklung. Damit ist er als ergänzendes Dekorationselement für kleine Räume geeignet.

Der größte Kritikpunkt ist seine mangelhafte Verarbeitungsqualität. Sei es das relativ weiche, leicht zu verbiegende Material oder bereits bestehende Abschabungen in den Führungsschienen der Glasscheiben. Zudem fehlen die Schrauben zum befestigen des Standfußes. Selbst in Relation zum geringen Preis wiegen diese Kritikpunkte schon schwer.

Alternativen: Wer ein ähnliches Design und eine hohe Qualität sucht, schaut sich mal unseren Carlo Milano Glaswürfel Test an. Dieser Tischkamin bietet ein herausragendes Design und eine sehr gute Verarbeitungsqualität. Allerdings muss man bereit sein etwas mehr zu zahlen.


Fragen zum Produkt? Haben wir einen Aspekt im Test nicht erwähnt, den Sie gerne geklärt hätten? Dann einfach kommentieren, wir freuen uns auf Fragen!

Categories: Kamine im Test
Tags: tischk-test

Kommentar schreiben

Ihre Email-Adresse wird nicht angezeigt
Benötigte Felder sind markiert*